Baumfarne

Dicksonia antarctica

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet des Dicksonia antarctica liegt in ostaustralischen Bergwäldern (zum Teil bis in die alpinen Regionen), Tasmanien und einigen subantarktischen Inseln, auf denen die Temperaturen selten über 18°C steigen.

Dicksonia antarctica ist eine langsamwachsende Baumfarnart. Sein Stammwachstum beträgt pro Jahr ca. 2,5 cm bis 5 cm. Er kann jedoch einen stattlichen Stamm mit einem Durchmesser von 40 cm erreichen und eine Höhe von 6 m sind keine Seltenheit. Seine Wedel erreichen eine Länge von bis zu 4 m. Die Krone kann aus bis zu 60 Wedeln bestehen. Der Stamm wird von einem Wurzelgeflecht umzogen, daß maßgeblich mit an der Flüssigkeitsaufnahme beteiligt ist. Die Pflanze kann das erstaunliche Alter von 400 Jahren erreichen.

Dicksonia antarctica ist die in Kultur am weitesten verbreitete Baumfarnart außerhalb Australiens. In England wurden die ersten Exemplare bereits vor ca. 200 Jahren eingeführt. Klimatisch begünstigt vom Golfstrom können in einigen Gebieten Großbritanniens Dicksonia-Baumfarne ausgepflanzt werden. D. antarctica besitzt unter allen Baumfarnarten die größte Frosttoleranz.

 

Dicksonia antactica Blatt beim Austrieb

Dicksonia antactica Blatt beim Austrieb.

Dicksonia antactica Blatt beim Austrieb

Dicksonia antactica Blatt beim Austrieb.

Die Fotos zum Vergrößern bitte anklicken.